Die dritte Korruption Krankenkasse AOK Nordost

******************* Krankenkasse AOK Nordost hat sich der Korruptionen Landratsamt Oberallgäu/Fam.Alfred Seehofer angeschlossen ******************


Korruptionen Landratsamt Oberallgäu und Fam. Alfred Seehofer

Durch fortlaufende Unterwanderung und Expansion der dreijährigen zwei ineinander agierenden Korruptionen Landratsamt Oberallgäu und Fam. Alfred Seehofer hat sich nun die Dritte Korruption im Dezember 2018 angeschlossen, die Krankenkasse AOK Nordost.

Diese wurde ebenfalls unterwandert und hat sich gegen die Fa. Mayabaum Publishing ltd. aufgebaut und sich an dem Mordversuch am 22. Januar 2018 beteiligt. Nachweislich dadurch das alle Leistungen seit dem 18. Dezember 2018 gesperrt wurden, sodass zielgerichtet verhindert wurde das die Künstlerin Doris Lordin Maya ihre Wohnung in Bayern nicht verlassen konnte um den vorsätzlich geplanten Mordversuch zu entkommen.

Krankenkasse AOK Nordost hat die Korruption übernommen

Seit 18. Dezember 2018 werden zielgeplant von der Krankenkasse AOK Nordost alle Pflegeleistungen, Hilfsmittel, sogar die Krankenversicherungskarte von unserer Künstlerin Doris Lordin Maya gesperrt. Verantwortlich dafür sind die Angestellten Diana Kröchert, Christin Diehr und Kornelia Rapp in der Hoffnung, dass unsere Künstlerin stirbt und die Fa. Mayabaum Publishing ltd. existenziell einstürzt. Die weitere expansive Ausbreitung der zwei Korruptionen Landratsamt Oberallgäu und Fam. Alfred Seehofer war nur eine Frage der Zeit und breitet sich jetzt zusammen mit und durch die AOK Nordost im ganzen Bundesland Hessen aus.

Schließlich wurden wir bis heute, außer dem stattgefundenen Durchsuchungsbefehl für das Landratsamt Oberallgäu von MdL. Prof. Dr. Bauspack, jeglicher Unterstützung von allen befangenen Institutionen von den korrupten Beamten bewusst boykottiert und sabotiert.

“Man kann es sich nicht vorstellen, das eine Krankenkasse sich einer Korruption anschließt und die eigene Versicherte vorsätzlich schwer gesundheitlich schädigt und auch sich noch an einem Mordversuch beteiligt”

Die eigene Krankenkasse AOK Nordost der Versicherten Künstlerin Doris Lordin Maya hat sich der beiden Korruption angeschlossen und daran angesetzt, die Existenz- und Lebenszerstörung gegen die Künstlerin fortzuführen, was bereits seit drei Jahren seitens vom Landratsamt Oberallgäu, der Staatsanwaltschaft Kempten und Fam. Alfred Seehofer stattfindet.

Alle Straftaten müssen weggeschafft werden

Staatsanwalt Dr. Hügel, Kriminalhauptkommissar Peter Stöckle und Polizeihauptmeisterin Gerlinde Hogen haben auch bei der Unterwanderung der Krankenkasse AOK Nordost gute Arbeit geleistet, Landrat Klotz vom Landratsamt Oberallgäu (Bestechungen, Vorteilsnahme u.a) für seine strafrechtliche Handlungen zu decken. Ebenfalls könnte man die strafrelevanten Straftaten als Betrug auf höchstem Niveau ansehen, bei denen sogar Gangster noch was lernen können.

Jetzt haben alle korrupte Beamte die Krankenkasse AOK Nordost ebenfalls unterwandert. Dabei ist deutlich zu erkennen, das die Krankenkasse AOK Nordost mit den selben Handlungen der Existenz- und Lebenszerstörung gegen die Versicherte Künstlerin Doris Lordin Maya vorgeht, wie das Landratsamt Oberallgäu in Zusammenwirkung mit der Fam. Alfred Seehofer. Zuerst wurden alle erbrachten Pflegeleistungen nicht ausgezahlt und gleichzeitig der geplante Wohnungsumzug verhindert das dieser nicht realisiert werden kann.

Zufällig hat am 22. Januar 2019 der gewaltsamen Wohnungseinbruch beauftragt von Staatsanwalt Dr. Hügel, Kriminalhauptkommissar Peter Stöckle, Polizeihauptmeisterin Gerlinde Hogen und Richterin Brigitte Gramatte-Dresse stattgefunden als Doris Lordin Maya und ihr vertraglicher Geschäftspartner mit der Brechstange in Bayern von den o.g. Personen umgebracht werden sollten.

Insofern wurde die wohnungsumfeldverbesserte Maßnahme für die Versicherte von der eigenen Krankenkasse AOK Nordost die sich der zwei Korruption angeschlossen hat sabotiert, damit der geplante gewaltsame willkürliche Wohnungseinbruch von den korrupten Beamten Aussicht auf Erfolg haben sollte. Gleichzeitig wurde von Krankenkasse AOK Nordost der neue Aufbau der Existenz der Versicherten im neuen Wohnumfeld verhindert und zielgerichtet die Existenz- und Lebenszerstörung fortgeführt.

Die Krankenkasse AOK Nordost hat sich wegen vorsätzlicher Beihilfe zur Mittäterschaft, schweren Körperverletzung mit Mordversuch, Vorteilsnahme, Bestechung, unterlassene Hilfeleistung, u.a. zu verantworten

Der Krankenkassenbetrug vom Landratsamt Oberallgäu muss verschwinden

Landrat Anton Klotz musste seinen Sozialbetrug und Buchhaltungsbetrug gegenüber der Krankenkasse von der Versicherten Doris Lordin Maya verschwinden lassen. Also warum nicht die Krankenkasse AOK Nordost von der Versicherten befangen, erpressen und bestechen? Alles nur ein Kinderspiel für korrupte Beamte und korrupte Polizisten von Kempten.

Schließlich hat Landrat Klotz einen dicken Geldbeutel den er sich großzügig von sozialschwachen Menschen in der gesamte Region Oberallgäu jedes Jahr sehr gut vollstopfen lässt. Wen soll das schon auffallen, wenn man genau von den sozialschwachen Menschen und Menschen mit Handicap Gelder kürzt, sperrt und einbehält ? Ist eine perfekte eierlegende Wollmilchsau und in juristischen Fachkreisen nennt man diese Betrug auch Veruntreuung von Staatsgeldern. – doch das nur so nebenbei erwähnt….

Die Krankenkasse AOK Nordost hat nicht nur erbrachte und zustehende Leistungen nicht ausgezahlt um die lebensnotwendige Pflege aufrecht zu erhalten. Zusätzlich wurden seit Dezember 2018 für die Versicherte alle Versorgungen die schon seit Jahren durch die bekannten Vorerkrankungen bestand hatten fadenscheinig durch den selben Begründungen, wie vom Landratsamt Oberallgäu, abgelehnt.

Es wird im Zusammenschluss an den Mordversuch vom 22. Januar 2019 zum selben Zeitpunkt sogar von den Angestellten der Krankenkasse AOK Nordost Diana Kröchert, Christin Diehr und Kornelia Rapp abverlangt, das sich die Versicherte Künstlerin Doris Lordin Maya trotz vorliegender Atteste gesundheitlich toxikologisches Vergiftungen zufügt. Diese im Zusammenhang ihrer multiplen Medikamenten- und Chemieallergie in ihrer Neubauwohnung und sich am Medikamentenstaub vergiftet, sowie die ärztlichen Atteste und medizinischen Gutachten ignoriert.

Im Umkehrschluss werden die Atteste und ärztlichen Gutachten dazu benutzt die Künstlerin Doris Lordin Maya mit den selben Methoden, wie seit Jahren von die beiden Korruptionen Landratsamt Oberallgäu und Fam. Alfred Seehofer, in den Ruin und Tot zu quälen.

Zu Beginn wurde die Künstlerin Versicherte bei jedem Telefonat mit Sachbearbeiter der Krankenkasse AOK Nordost frech abgewimmelt oder die Mitarbeiter legten einfach das Telefonat ohne jeglicher Begründung auf. Bei Nachfrage eines Mitarbeiters wurde mitgeteilt, dass es eine Anordnung von Frau Kornelia Rapp ist das überall im Computer intern der AOK Nordost vermerkt wurde, solche Handlungen anzusetzen.

§ 12 SGB XI Aufgaben der Pflegekassen

Korruptionen Landratsamt Oberallgäu und Fam. Alfred Seehofer

“1) Die Pflegekassen sind für die Sicherstellung der pflegerischen Versorgung ihrer Versicherten verantwortlich. Sie arbeiten dabei mit allen an der pflegerischen, gesundheitlichen und sozialen Versorgung Beteiligten eng zusammen …..”

Das war von allen Servicemitarbeiter pures Mopping gegenüber Doris Lordin Maya querschnittsgelähmten Frau im Rollstuhl, Pflegestufe 4 und einer schweren Darmerkrankung. Das solche Handlungen und keinerlei Klärungen für die Versicherte ebenfalls gesundheitlich schädigend bis hin zu einem lebensgefährlichen Magendurchbruch äußern kann wussten alle Mitarbeiter. Wiederum ist das durch vorliegende Atteste bestätigt, dass dies ebenfalls die Versicherte nicht überleben wird.

Dazu wurde Doris Lordin Maya von Kornelia Rapp bis in den körperlichen Zusammenbruch getrieben um Landrat Klotz im Rahmen des Mordversuches auf Doris Lordin Maya mit Beihilfe zu unterstützen. Insoweit Doris Lordin Maya körperlich zusammengebrochen ist und sich die Hand verstauchte. Das alles spielte sich zum Zeitpunkt des versuchten Mordes am 22. Januar 2019 ab fortlaufend bis zum heutigem Zeitpunkt, dass die Krankenkasse AOK Nordost eine dritte Korruption gegen die Künstlerin Doris Lordin Maya mit den beiden Korruptionen Landratsamt Oberallgäu/Fam. Seehofer engmaschig aufgebaut hat. Sicherlich auch mit den Haupttätern KHK Stöckle und PHM Hogen Kempten um Strafanträge und Klagen zusammen zu inszenieren.

Weiterhin werden unerlaubt Daten missbraucht und sogar ins Privatleben eingedrungen u.a. werden von Banken und Versandhäusern Informationen und Daten eingeholt und damit Betrüge gegen die Künstlerin Doris Lordin Maya aufgebaut.

Auch wird das Korruptionsnetz nun nach Hessen ausgebreitet und wuchert in Hessen aus, bei dem nun schon Polizeistellen befangen wurden und sich somit angeschlossen haben um das Umfeld und Leben der Künstlerin Doris Lordin Maya zu zertrümmern, wie seit dem Jahr 2016 von der Fam. Alfred Seehofer mit dem ersten Mordversuch auf unsere Künstlerin.

Korruption Fam. Alfred Seehofer mischt kräftig mit

Natürlich ist auch für den Aufbau der dritten Korruption mit der Krankenkasse AOK Nordost die Fam. Alfred Seehofer, bezugnehmend die Geschwister Tanja und Sabrina Seehofer, verantwortlich. Diese haben immer noch wie vertraglich vereinbart, weder eine schriftliche Kündigung seit dem Vertragsbruch 2016 noch einen Aufhebungsvertrag mit der Fa. Mayabaum Publishing ltd. umgesetzt und sind immer noch unerlaubt im Besitz der Marketingkonzepte und Firmenstudien der Fa. Mayabaum Publishing ltd. von Doris Lordin Maya.

Und warum, werden sich die meisten Leser fragen

Bis heute hat die Fam. Alfred Seehofer unsere markenrechtlichen Studien und Markenkonzepte bei der Firmensanierung gestohlen, als ihre eigenen ausgegeben und in der Prominentenszene verbreitet. Daher ist bis heute keine schriftliche Kündigung bei der Fa. Mayabaum Publishing ltd. rechtsgültig nach London eingereicht worden, um im trügerischen Irr-Glauben (Scheinwelt) zu sein, die Studien nicht mehr hergeben zu müssen. Genau das wird seit drei Jahren fokussiert und deshalb hat sich die erste Korruption Fam. Alfred Seehofer mit den korrupten Beamten vom Landratsamt Oberallgäu und den korrupten Polizisten zusammengeschlossen.

Ihre, Vorreitern, Prophetin, Buchautorin, Managerin, Moderatorin, Erfolgs- und Paartrainerin, Aloundertalent, Schutzpatronin Deutschlands, Doris Lordin Maya

Veruntreuung von Staatsgeldern Täter- Landratsamt Oberallgäu

Bericht des Zukunftsuhrwerkradios, Moderatorin

Doris Lordin Maya

Schutzpatronin von Deutschland, Doris Lordin Maya

Zukunftsbasis® ist eine EU geschützte Marke der Fa. Mayabaum Verlag-Zukunftsbasis® ltd.

Korruptionen Fam. Alfred Seehofer mit Landratsamt Oberallgäu

Werte Gäste,

wir haben am 26. November 2018 gestartet in unserer Livesendung über das voluminöse Thema der zwei ineinander verflochtenen Korruptionen Fam. Alfred Seehofer mit Landratsamt Oberallgäu zu berichtenInbegriffen im Rahmen des schweren Firmen- und Studiendiebstahles aus Dezember 2016 und der schwerwiegende daraus resultierenden strafrelevanten Rechtsbrüchen. Dazu zählen u.a. Hochverrat, Sozialbetrug, Amtsbetrug, Regierungsbetrug, Unterwanderung des Staatsministeriums der Justiz München, Urkunden und Datenmissbrauch, bis hin zu Vereinigung einer schweren Bandenkriminalität mit Firmen- und Studiendiebstahl zum besseren Fortkommens.

Endlich haben wir es geschafft nach mühseligen zwei Jahren schriftlichen, pädagogisierenden Aufklärungsversuchen  von täglichen 24 Stunden Tag- und Nachtarbeiten. Im Rahmen dieser Zielerreichung haben die ersten Durchsuchungen am 6. November 2018 im Landratsamt Oberallgäu in Sonthofen wegen Veruntreuung von Staatsgeldern stattgefunden, welche über die Presse bekanntgegeben wurde. Das Landratsamt Oberallgäu hat sich 2017 mit der Korruption Fam. Alfred Seehofer zur Vereinigung einer schweren Bandenkriminalität zusammengeschlossen. 

Somit liegt es dem Team des Zukunftsradios nun endlich freiläufig offen, die beteiligten Personen und Mittäter beim Namen zu nennen. Zielführend diese von meinem Moderatoren Kollegen Manuel und mir in unserem Zukunftsradio namentlich öffentlich zu machen. In den letzten zwei Jahren bewältigten wir die Vereinigung einer schweren Bandenkriminalität, Vetternwirtschaft, Wirtschaftskriminalität, Regierungsbetrug und Sozialbetrug das wir nun bekannt geben.

Webseite steht unter marken- und notariellen Schutz der Mayabaum Verlag- Zukunftsbasis® ltd. und im Rahmen eines Zuwiderhandeln treten die Markenverträge der Fa. Mayabaum Verlag- Zukunftsbasis® ltd. in Kraft. Studien- und Firmendiebstahl, sowie ein Zuwiderhandeln der Wortmarke Zukunftsbasis® wird mit Schadenersatzansprüchen in Millionenhöhe belangt.

Presseberichte

9. November 2018Autor: Markus Raffler

Ermittlungen am Landratsamt Oberallgäu: Staatsbeamter soll fünfstellige Summe zweckentfremdet haben

Die Staatsanwaltschaft Kempten ermittelt gegen einen Staatsbeamten am Landratsamt Oberallgäu. Dem langjährigen Mitarbeiter der Betreuungsstelle, der laut Landrat Anton Klotz als „absolut vertrauenswürdig und zuverlässig“ galt, wird vorgeworfen, eine fünfstellige Summe zweckentfremdet zu haben.

Der Beamte war für die Bewertung zuständig, ob und in welcher Form ein Bürger eine gesetzliche Betreuung erhalten soll. Die Unregelmäßigkeiten, die laut Klotz nach dem aktuellen Ermittlungsstand vorwiegend private Konten betreffen, seien durch Hinweise von außen bekannt geworden. Der Beamte wurde nach Bekanntwerden der Vorwürfe sofort beurlaubt.

Zuvor hatten Staatsanwaltschaft und Kripo nach einer mehrstündigen Durchsuchung seines Arbeitsplatzes umfangreiches Material sichergestellt. Sollte sich der Anfangsverdacht bestätigen, so habe der Beamte das Geld geschickt und über längere Zeit hinweg zweckentfremdet, sagt Klotz. Das Landratsamt habe die finanziellen Machenschaften nicht beaufsichtigen können, da die Behörde private Konten nicht kontrollieren könne. Man werde aber ungeachtet dessen die Strukturen in der Betreuungsstelle intensiv durchleuchten, sagt Klotz.


Korruptionen Fam. Alfred Seehofer mit Landratsamt Oberallgäu

Autor: Katharina Müller

20. November 2018

Polizei ermittelt seit Oktober 2017 gegen Beamten am Oberallgäuer Landratsamt

Das Verfahren gegen einen Mitarbeiter der Betreuungsstelle am Oberallgäuer Landratsamt ist bereits im Oktober 2017 eingeleitet worden. Das teilte Verena Rauh, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Kempten, auf Nachfrage mit. Die Anzeige einer Geschädigten hatte die Ermittler damals auf die Spur des Mannes gebracht.

Der Beamte soll über mehrere Jahre hinweg eine fünfstellige Summe zweckentfremdet haben – vorwiegend von privaten Konten. Er war nicht nur für die Bewertung von Betreuungsfällen zuständig, sondern betreute in ein paar Dutzend Fällen die Betroffenen auch selbst.

Aber warum durchsuchten die Ermittler erst über ein Jahr nach der Anzeige gegen den Beamten seinen Arbeitsplatz? Der Durchsuchung im Landratsamt vor wenigen Tagen gingen umfangreiche Ermittlungen voraus, teilte Rauh mit. Nachdem das Verfahren eingeleitet worden sei, habe die Staatsanwaltschaft die sensiblen und komplexen Vorgänge geprüft und die notwendigen Finanzermittlungen auf den Weg gebracht.

Wichtiger Hinweis: 

Die Berichterstattungen von Landratsamt Oberallgäu sind seitens vom Landrat Herrn Klotz und Herrn Ralph Eichbauer nicht wahrheitsgetreu und nur das Zukunftsradio kennt die wahren Hintergründe. Wir haben diese unwahren Tatsachenbehauptungen und arglistigen Täuschungen im Rahmen unserer Interviews vollumfänglich in einer Livesendungen für unsere Zuhörer berichtigt und durchbrochen.

Weitere Presseberichte

Ihre, Vorreitern, Prophetin, Buchautorin, Managerin, Moderatorin, Erfolgs- und Paartrainerin, Aloundertalent, Schutzpatronin Deutschlands, Doris Lordin Maya